WALLIS
IN FRAGE

Haben Sie eine Frage zum Wallis ? Stellen Sie sie den Fachleuten. Die Mediathek Wallis verfügt in ihren Beständen fast alle Publikationen zum Thema Wallis oder von Walliser Autoren. Ihre Frage wird innert 72 Stunden beantwortet (Wochenende und Feiertage ausgenommen).

Steinkistengräber in Glis

Gepostet von mvuser 26.08.2010 09:21
Guten Tag,
Ich möchte nachfragen, wo das Steinkistengräberfeld in Glis erstmals wissenschaftlich beschrieben ist.

Guten Tag,

Vom kantonalen Geschichtsmuseum in Sitten, Abteilung Vorgeschichte und Antike, erhalten wir folgende Auskunft:

Bei den Steinkistengräbern von Glis handelt es sich um einen Friedhof aus dem Neolothikum (ca. 4'000 v. Chr.), der 1897/98 entdeckt und dabei teilweise zerstört wurde. Man vermutet, dass sich der Standort im Osten der Migros von Glis, im Orte genannt Holowina befindet. Diese Zone ist heute archäologisches Schutzgebiet. Über den Verbleib der Skelette herrscht Unsicherheit, möglicherweise befindet sich ein Teil in Basel. Einige Objekte sind heute in Sitten im kantonalen Museum für Geschichte, Abteilung Vorgeschichte und Antike gelagert, so z.B. ein Beil aus Silex, die polierten Klingen einer Steinaxt und eines Dolchs, Perlen aus Kalkstein usw.

Marc-R. Sauter liefert in der Zeitschrift Vallesia von 1950, S. 96 eine Beschreibung sowie eine komplette Bibliographie zu dieser Grabstätte. Neben den Zeitungsartikeln (Gazette du Valais, 1899, Nr. 91 und Walliser Bote, 1899, Nr. 46), sind dort mehrere wissenschaftlichen Arbeiten aufgeführt. Hier die bibliographischen Angaben zu den ersten drei wissenschaftlichen Beschreibungen:

Mit freundlichem Gruss

Die Mediathek Wallis

 
Zurück
Vous êtes ici > Bereits gestellte Fragen > Steinkistengräber in Glis